Unsere Akkreditierung.                          Ihre Qualitätsgarantie

Die wichtigsten Qualitätsnachweise für eine Hochschule und ihre Programme sind die staatliche Anerkennung und die Akkreditierung. Die Kriterien für die Erteilung dieser Anerkennung und der Akkreditierung von Studiengängen sind festgeschrieben und objektiv. Nicht zuletzt, damit Sie als Außenstehende – Eltern, Interessenten, Studierende, Arbeitgeber, Lehrer – den Wert der ausbildenden Hochschule und ihrer Angebote einordnen können.

  • Staatliche Anerkennung als private Hochschule

    Die BiTS ist durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen staatlich anerkannt. Diese staatliche Anerkennung erfolgt stets durch das zuständige Ministerium des Bundeslandes, in dem die Hochschule ihren Stammsitz hat – bei der BiTS ist dies Iserlohn in Nordrhein-Westfalen. Standorte der BiTS in anderen Bundesländern arbeiten daher ebenfalls nach dem Hochschulgesetz des Landes NRW.

  • Wissenschaftsrat: Institutionelle Akkreditierung

    Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Landesregierungen in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung. Er gibt Empfehlungen und Stellungnahmen zu Struktur und Leistungsfähigkeit, Entwicklung und Finanzierung der wissenschaftlichen Institutionen (Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen) ab. 

    Der Wissenschaftsrat führt zudem institutionelle Akkreditierungen durch, die eine wesentliche Voraussetzung für die fortdauernde, staatliche Anerkennung bilden. Die BiTS ist seit dem 08. Mai 2008 durch den Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Ende 2014 wurde im Rahmen der Re-Akkreditierung eine Verlängerung der Akkreditierung für 10 Jahre ausgesprochen.

    Auszug aus der Pressemitteilung vom 27. Oktober 2014:
    „In den vergangenen Jahren ist es der international ausgerichteten Hochschule gelungen, sich erfolgreich am Bildungsmarkt zu etablieren. Positiv hervorzuheben sind die auf akademische Selbstverwaltung setzende Governance-Struktur, ein umfassendes Qualitätssicherungssystem sowie vielfältige und gute Kooperationsbeziehungen im akademischen und nicht-akademischen Bereich.“

  • Akkreditierungsrat: Programmakkreditierungen (1)

    Im Zuge der Verwirklichung eines gemeinsamen Europäischen Hochschulraums wurde im deutschen Hochschulsystem das Qualitätssicherungsinstrument der „Akkreditierung“ eingeführt. Der Akkreditierungsrat regelt und organisiert das deutsche Akkreditierungssystem und trägt somit zur Sicherung und Entwicklung der Qualität von Studium und Lehre in Deutschland bei. Er akkreditiert Agenturen, die in seinem Auftrag die Studienprogramme der Hochschulen akkreditieren.

    Alle Studienprogramme der BiTS haben dieses Prüfverfahren erfolgreich durchlaufen und verfügen über das Siegel des Akkreditierungsrates.

  • FIBAA: Programmakkreditierungen (2)

    Die Foundation for International Business Administration Accreditation (kurz: FIBAA) ist eine europäische, international ausgerichtete Agentur für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der wissenschaftlichen Bildung. Sie vergibt – zusätzlich zu der Prüfung gemäß den Richtlinien des Akkreditierungsrates – auch ein eigenes Qualitätssiegel. Besonderer Wert wird dabei auf Internationalität, Wirtschaftsnähe und Berufsbefähigung gelegt.

    Alle Studienangebote der BiTS sind im ersten Verfahren erfolgreich akkreditiert und re-akkreditiert worden und verfügen somit zusätzlich über das FIBAA Qualitätssiegel für Programme.

    Auszug aus dem Gutachterbericht „Business Law“ vom 25./26. September 2014:
    „…. gibt es eine Reihe von Kriterien, welche die Qualitätsanforderungen übertreffen: Betreuung der Studierenden durch Lehrpersonal, Studiengangsleitung, Ablauforganisation und Verwaltungsunterstützung für Studierende und das Lehrpersonal, Karriereberatung und Placement Service, personenbezogene Beratung und Betreuung der Studierenden, Dokumentation der Aktivitäten im Studienjahr“.