• News 2018_12_04 chinesischer SGID

Bahnbrechendes Projekt zwischen der University of Applied Sciences Europe und chinesischer SGID

Die Sino-Germany Industrial Design Research School of Hubei University of Technologyy (SGID) ist ihre erste europäische Kooperation mit der University of Applied Sciences Europe eingegangen. Die chinesischen Studierenden haben die Möglichkeit, in den Fachbereichen Kommunikationsdesign, Digital- und Interaktionsdesign sowie Game Design in Deutschland zu absolvieren zu studieren.

Diese unterzeichnete Absichtserklärung zwischen einer europäischen Hochschule und der Sino-Germany Industrial Design Research School ist bislang einmalig. Professor Carl Lygo, Vorsitzender der University of Applied Sciences Europe, nahm an der offiziellen Eröffnungszeremonie der SGID in Wuhan teil und unterzeichnete die Vereinbarung offiziell mit Professor Liu Defu, dem Präsidenten der Hubei University of Technology.

Professor Carl Lygo sagte: "Dies ist eine wirklich bahnbrechende Zusammenarbeit für unsere Hochschule mit einer führenden Universität in China." Die Qualität der Lehre der University of Applied Sciences Europe wird damit von einem weiteren internationalen Partner anerkannt.

Dieser Vorstoß kam durch die Arbeit von Professor Walter Bergmoser, Bereich Art & Design und Professor für Fotografie, sowie Associate Professor Dr. Wenting Cheng, chief secretary of the research institute zu Stande. Professor Bergmoser dazu: "Das Austauschprogramm hat viele Vorteile für die Studierenden und die Qualität unserer Ausbildung in Deutschland ist auf dem höchsten Level. Abgesehen davon bietet unsere Hochschule eine Menge interdisziplinäre Programme - alles in allem ein großartig Paket für Studierende".

zurück zur Übersicht