BiTS-Team zurück aus Montreal: Mission Accomplished!

13. Januar - Mission Accomplished

"Mission Accomplished! Das war immer unser letzter Satz in den Case 
Präsentationen und der passt gerade perfekt.", sagt Andreas Schenk als 
er mit zwei großen Koffern und seinen Team-Kollegen Elena Mahinova, 
Daniel Hermann und Fabian Prystav die Empfangshalle im Düsseldorfer 
Flughafen betritt. Das Team der BiTS hat in den vergangenen elf Tagen 
am weltweit renommiertesten und anspruchsvollsten MBA 
Fallstudienwettbewerb in Montreal, Kanada, teilgenommen.

Präsentiert werden mussten Cases aus unterschiedlichsten Branchen und Fachgebieten - der Clou hierbei war, dass es jeweils nur drei Stunden Vorbereitungszeit gab und statt PowerPoint und Laptop nur handgeschriebene Overheadfolien erlaubt waren. Daniel Hermann zieht Bilanz: "Zwei Cases in der Vorrunde gewonnen, die Gastgeber und gleichzeitig Top-Favoriten besiegt und aus dem Turnier geworfen und - nicht zu vergessen - Grand Prize Winners der City Chase und des Kostümwettbewerbs."

Auch wenn das BiTS-Team im eigentlichen Wettbewerb am Ende nur im Mittelfeld auf Platz 20 von 36 landete, ist Teamcoach Prof. Dr. Stein begeistert: "Was die Studierenden da nach nur drei Wochen Vorbereitung geleistet haben ist wirklich beeindruckend - nicht nur bei der Bearbeitung der Cases, sondern die gesamte Woche über, auch bei den ?,Social Events?' wie der Schnitzeljagd und dem Maskenball. Die BiTS wird Vielen in sehr guter Erinnerung bleiben."

Vorbei ist die Arbeit für die Teammitglieder aber noch nicht: "Wir waren ja das erste BiTS-Team überhaupt in Montreal. Der Grundstein ist gelegt. Jetzt müssen wir Nachfolger finden und motivieren, die nächstes Jahr antreten und dank unserer Erfahrungen und Tipps vielleicht sogar den Einzug ins Halbfinale packen können.", sagt Fabian Prystav.

Aber für heute Abend gilt erstmal: Mission Accomplished!



12. Januar

Die University of South Carolina - Moore School of Business hat die 28 John Molson MBA International Case Competition gewonnen. Das Team der BiTS ist inzwischen wieder gut in Iserlohn angekommen, die vier Studenten freuen sich vor allem über die vielen positiven Erfahrungen, die sie aus Kanada mitgebracht haben.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Organisatoren der Competition:

MONTREAL, January 11, 2009 - After five days of intense competition, University of South Carolina - Moore School of Business has won the 28th John Molson MBA International Case Competition. The winner was one of three teams that made it to the final round, where competitors presented their solutions to a business case involving Starbucks.

36 teams from around the world took part in the Competition. Winners were announced during a closing banquet sponsored by Bombardier and held at the Hilton Montréal Bonaventure yesterday evening.

Winners:

1st place: University of South Carolina - Moore School of Business, USA (awarded a $10,000 bursary from Export and Development Canada)

2nd place: Helsinki School of Economics, Finland (awarded a $7,000 bursary from McCathy-Tétrault)

3rd place: University College Dublin - Michael Smurfit Graduate Business School, Ireland (awarded a $5,000 bursary from Mackenzie Financial)

Launched in 1981, Concordia University's John Molson MBA International Case Competition is the largest and most prestigious of its kind. Throughout the week, 36 teams from eight different countries recommend the best possible solutions to real-world business problems, and are judged by more than 250 prominent members of the business community.



08.01.2009

Das Team der BiTS musste gestern einen herben Rückschlag wegstecken. Die vier BiTSler haben den sogenannten Live Case mit 7:4 gegen die BEM aus Bordeaux verloren. "Das hat uns im Ranking stark zurückgeworfen. Das Erreichen des Halbfinales ist jetzt nicht mehr möglich", berichtet Prof. Dr. Stefan Stein aus Montreal.

"Die Firma Jet Aviation, ein weltweit führender Flugzeugdienstleister aus der Schweiz, hatte sich von den Studenten Rat eingeholt, ob man auf die Fertigung einer exklusivsten Innenausstattung für einen privaten Airbus A 380 pitchen soll oder nicht."

Im Anschluss an den Case haderte das Team mit den Juroren, weil selbst das gegnerische Team den Eindruck hatte, dass das BiTS-Team eindeutig besser war. "Die haben uns schon vor der Entscheidung zum Erfolg gratuliert", erzählen die Studenten. Aus Sicht der Juroren hatte das Team in der Question&Answer-Runde allerdings die Balance der zuvor guten Präsentation verloren.


05.01.2009

Das Team der BiTS hat bei der derzeit in Montreal laufenden John Molson International Case Competition den ersten Wettbewerb gewonnen. Mit 8:3 gewannen Daniel Hermann, Elena Mahinova, Fabian Prystav und Andreas Schenk gegen das Team der University of Alberta.

"Das Team ist super drauf. Neben dem ersten Case haben wir auch den Montreal City Chase gewonnen", meldet sich ein stolzer Prof. Dr. Stefan Stein am Donnerstagmittag aus Montreal. Das BiTS-Team ist der "Grand Prize Winner for all departures" des Wettbewerbs und hat den Sonderpreis der University of South Carolina gewonnen.

Scoreboard, an dem die Ergebnisse nach den jeweiligen Spielrunden ausgehängt werden: Daniel Hermann, Elena Mahinova, Fabian Prystav und Andy Schenk freuen sich über den Sieg über das Team der John Molson School, Montreal. Unter höchstem Zeitdruck (auf 90 Minuten verkürzte Bearbeitungszeit) forderte der Fall den Studenten ein Krisenmanagement in einer Crash-Situation eines global agierenden Metallproduzenten ab.

Zudem schafften die Studenten aus Iserlohn eine echte Sensation: "Zwar ging der Auftakt-Case am morgen klar verloren, dafür haben wir am Nachmittag gegen den Top-Favoriten der gastgebenden John Molson School mit 6:5 gewonnen!"

Wir wünschen dem Team der Hochschule für die kommenden Cases weiterhin viel Erfolg!


Vertreten die BiTS zur Zeit mit ihrem Prof. Dr. Stefan Stein (2 v.r.) in Montreal: Andreas Schenk, Fabian Prystav, Elena Mahinova und Daniel Hermann.

zurück zur Übersicht