• #bitsstories: Daniel Diener

    #bitsstories: Daniel D.

#bitsstories: Daniel Diener

Daniel Diener, Alumni, Sport & Event Management, Iserlohn

„Ich bin Daniel Diener, Alumnus der BiTS, Heute arbeite ich bei Porsche und verantworte den Porsche Driver’s Selection Online Shop.“

Wie kamst Du zur BiTS?

Oh, da gab es tatsächlich ein paar Umwege. Zunächst besuchte ich die Hauptschule. Aber mir wurde bei einem Ferienjob, bei dem ich tagelang Hallen schrubben musste, klar, dass ich mehr will. Also zog ich mit allem nach, machte mein Abitur und kam durch eine Freundin zum Probetag an die BiTS. Sport & Event Management, das war eine seltene Kombination, die perfekt zu meiner Sportbegeisterung passte! Die Atmosphäre auf dem Campus war einzigartig. Das Verhältnis zu den  Dozenten und Professoren war persönlich. Das Arbeiten und Lernen in kleinen Gruppen schaffte ein einzigartiges Wir-Gefühl.

Was waren Schlüsselmomente an der BiTS, die Dich zu dem gemacht haben, der Du bist?

Als Kind war das der Tag an dem ich mit meinem Vater zum ersten Mal vor dem Westfalenstadion stand. Seit dem wollte ich nur eins und verfolgte das Ziel, im Stadion zu sein und für den BVB spielen.

An der BiTS kam ich durch Professor Vieregge während meiner Werkstudententätigkeit zum ersten Mal in Berührung mit den kommerziellen Aspekten der Digitalisierung. Vor allem sein unternehmerisches Handeln beeindruckte mich und bestärkte mich darin, neue Wege auszuprobieren. Daraufhin absolvierte ich ein Praktikum bei Microsoft in München im E-Commerce. Als ich den Bereich immer besser kennen lernte, stellte ich fest, dass die Fußballvereine die kommerziellen Möglichkeiten der Digitalisierung nicht nutzen. Also habe ich ein Konzept zur Optimierung des Online Shops von Borussia Dortmund erarbeitet und schickte dieses an den Geschäftsführer vom BVB-Merchandising – einfach so. Ich bekam schnell eine Rückmeldung und konnte mich als Werkstudent beim BVB beweisen. Das war schon der Wahnsinn! Mein Traum wurde wahr! Ins Stadion habe ich es nicht geschafft, aber für den BVB zu arbeiten, das schon!

Ich baute für den BVB den Online Marketing Bereich auf, zuerst als Werkstudent, danach wurde ich fest übernommen. Von 2011 bis 2014 habe ich beim BVB alles erlebt, was beim Fußball geht. Dann wollte ich was Neues und habe mich bei Porsche beworben. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich die Zusage. Heute verantworte ich dort den Online Shop für den Bereich Accessoires und Zubehör.

Grenzenlos denken und Handeln oder Grenzenlos studieren. Inwiefern trifft das auf Dich an der BiTS zu?

Als ich an der BiTS begann waren meine Englischkenntnisse mittelmäßig. Ich hatte große Sorge vor dem Auslandssemester. Doch bei der BiTS ist ein Knoten geplatzt. Ich habe unter anderem während meiner Zeit in Madrid meinen internationalen Horizont erweitert und traue mir heute viel mehr zu.

Das war wirklich die beste Erfahrung, die ich machen konnte. Vor der BiTS hätte ich mir nie zugetraut, zusammen mit Leuten aus unterschiedlichen Ländern die Internationalisierung des BVB Online Shops umzusetzen. Heute gehören solche Herausforderungen zu meinem Alltag.

Was machte die BiTS für Dich besonders?

Die BiTS hat mir die Struktur gegeben, die ich brauchte, doch auch genügend Luft, um mich zu entfalten. Die Inhalte des Studiums waren sehr gut; ich habe von denen und den Menschen an der Hochschule sehr profitiert. Man wird geleitet, aber kann seinen eigenen Weg gehen. Und das hier ist meiner und ich habe ihn verfolgt.

zurück zur Übersicht