• Berliner Salon Vortrag

    Bildhintergrund von @slelham via Unsplash

Einladung zum Berliner Salon

Der Berliner Salon lädt wieder zu einem spannenden Vortrag ein. Das Thema am Abend ist diese Runde: „Für mehr Selbstbestimmung: Sportler, wehrt Euch gegen das Anti-Doping Regelwerk!

Sie interessieren sich für aktuelle Sportgeschehen und verfolgen diese aktiv? Diskutieren Sie mit unserem Professor für Sportmarketing Prof. Dr. Stefan Chatrath und Athletenvertretern über das Anti-Doping Regelwerk.

Hauptthema ist die Dopingbekämpfung und die regelmäßige Kontrolle der Sportler. Dopingbekämpfung ist sicherlich legitim, keine Frage. Doch eine auf liberalen Prinzipien gegründete Gesellschaft sollte nicht alles dulden: Es gibt gewisse Grenzen – und diese sind momentan weit überschritten. So müssen Sportler z.B. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr für die Doping-Kontrolle zur Verfügung stehen. Sie sind verpflichtet, gegenüber den Kontrolleuren für drei Monate im Voraus ihren Aufenthaltsort anzugeben. Diese Regelungen verstoßen gegen das „Recht auf Privatheit“, das allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland im Grundgesetz garantiert ist.

Müssen Sportler das akzeptieren? Oder müsste das Anti-Doping Regelwerk reformiert werden, um grundrechtskonform zu sein? Was muss geschehen, damit die Interessen der Sportler in Zukunft von vornherein besser berücksichtigt werden? Wer entscheidet eigentlich über das Anti-Doping Regelwerk?

Diese und weitere Fragen können Sie im Berliner Salon diskutieren. 

Wann: Donnerstag, den 25. April, 19.00 Uhr (bis ca. 20.45 Uhr)
Wo: Café Manstein, Mansteintr. 4, 10783 Berlin-Schöneberg (Nähe S+U Yorckstr.)

Der Eintritt ist für alle Gäste frei!

zurück zur Übersicht