• UE Studierende im Silicon Valley

    HP Headquarters

  • UE Studierende im Silicon Valley

    Stanford University

  • UE Studierende im Silicon Valley

    Google Headquarters

  • UE Studierende im Silicon Valley

    Port of San Francisco

  • UE Studierende im Silicon Valley

    Golden Gate Bridge

Erfahrungsbericht: Linn, Chiara und Finn berichten von ihrem Trip zum Silicon Valley

Das ist Silicon Valley oder Unlocking Genius 2017.

Die Möglichkeit, sich mit Menschen zu unterhalten, die eine ganz andere Gründermentalität leben, den eigenen Horizont zu erweitern und einmal hinter die Kulissen der weltbekannten Tech-Firmen zu blicken, das war Motivation genug, in den Flieger zu steigen und den Ozean zu überqueren.

Von Stanford, dem PlugandPlayAccelerator über HP, LinkedIn und die Singularity University - unsere Gesprächspartner waren immer unfassbar aufgeschlossen und haben sich auch in der kurzen Thanksgiving-Woche Zeit für uns genommen. Dadurch hatten wir nicht nur die Möglichkeit, uns die unterschiedlichen Unternehmen mal von innen anzugucken, sondern auch mit Experten über die Zukunft der Tech-Branche und mögliche Innovationen zu sprechen. Hierbei konnte und wollte jeder etwas beitragen, sodass immer aufschlussreiche Konversationen entstanden. Obgleich wir alle ganz unterschiedliche Studienfächer und Interessen hatten, im Silicon Valley bekam jeder einen Einblick in die Zukunft seiner Branche oder fand gar einen Bereich, in dem er sich vorstellen könnte zu arbeiten.

Die unterschiedlichen Besuche nun miteinander zu vergleichen und ein besonderes Highlight zu küren, würde uns allen ziemlich schwer fallen. Was man definitiv nicht vergessen wird, ist unser Thanksgiving-Dinner, zu dem uns Shira Abel, eine erfolgreiche Marketing-Strategin und Freundin unseres Tour-Guides Marc einlud. Dieses für die Amerikaner so wichtige Familienfest einmal richtig zu zelebrieren und so gastfreundlich und herzlich aufgenommen zu werden, das war für uns alle etwas Besonderes. Es wurde viel gelacht, ein 15-Pfund-Truthahn verzehrt und über Gott und die Welt angeregt philosophiert und diskutiert. Donnerstagabend, also einen Tag vor Ende unserer Reise merkte man, wie sehr wir als Gruppe in den vergangenen Tagen zusammengewachsen waren und wie viel Input durch die vielen Diskussionen bei allen aufkam.

Das Schöne ist einfach, dass wir diese Momente auf Video, als Foto oder in Worten konserviert haben und uns so immer an all die Erlebnisse erinnern können. Das Teilen von solchen Momenten halten wir außerdem auch für super sinnvoll, und erhoffen uns dadurch ähnliche Inspiration auch bei anderen auszulösen. Unter dem Hashtag: #UESiliconValleyTour findet ihr übrigens alle Bilder auf Instagram, die während dieser Woche entstanden sind.

Wir haben mit Menschen gesprochen, die für ihre Arbeit brennen und mit dem Gedanken aufwachen, etwas verändern zu wollen – das hat uns alle sehr motiviert. Und auch die Erkenntnis, dass Fehler zum Entwicklungsprozess gehören und als Lernmöglichkeiten gesehen werden sollten, wird uns begleiten und ermutigen, selbst einmal etwas Großartiges zu starten. Es war eine fantastische Erfahrung, die wir jedem nur empfehlen können, zu machen. Denn neben den vielen Eindrücken haben wir vor allem innerhalb der Truppe neue Kontakte und Freundschaften schließen können. Die ersten Startups wurden sogar schon während des Aufenthaltes geplant. Und wenn jemand noch einen Tipp braucht, wo es verdammt gutes Frühstück gibt, oder sich fragt, ob sich das frühe Aufstehen zum Sonnenaufgang auf der Golden Gate Bridge lohnt (ja! ja! ja!), dann meldet euch einfach bei uns!

Dies ist ein Gastbeitrag der  Studierenden Linn Jäpel, Finn Köhler und Chiara Naumnann.

Du willst auch wie die Leute im Silicon Valley durchstarten? Dann ist ein Master in Entrepreneurial Economics genau das Richtige für dich. Sicher dir gleich hier unser Infomaterial oder bewerbe dich für dein Traumstudium an der University of Applied Sciences Europe.

zurück zur Übersicht