• Ehemalige UE Studentin bei der VfL Fußballwelt
  • Ehemalige UE Studentin bei der VfL Fußballwelt

Katharina Henrichs beim VfL Wolfsburg

Katharina Henrichs hat Sport & Event Management in Iserlohn studiert. Nach einem Praktikum beim VfL Wolfsburg folgte die Festanstellung bei der VfL FußballWelt.

An der University of Applied Sciences Europe war immer was los: z. B. Auslandssemester, Praktika und Ressortarbeit. Welches Erlebnis hat Sie besonders geprägt?

Besonders geprägt hat mich mein Pflichtpraktikum, welches ich bei der eventagentur fulfil eventconculting GmbH in Dortmund absolvieren durfte. Hier wurde ich nach meinem Praktikum als freie Projektmanagerin eingestellt und durfte neben dem Studium Berufserfahrung sammeln. Dazu gehörte zum Beispiel Events für den BVB zu organisieren (Saisoneröffnung oder Mitarbeiterfest etc.). Auf diese Weise konnte ich auch die ersten Erfahrungen mit den Themen eines Fußball Clubs machen.

Das Auslandssemester will ich auch nicht außer Acht lassen. Ich bin damals in San Diego gewesen und es war eine sehr schöne und erlebnisreiche Erfahrung. Sowohl vom Studium her als auch vom Land an sich. Dadurch konnte ich natürlich mein Englisch weiter verbessern und viele Kontakte knüpfen. Wir haben ebenfalls einige Praxisprojekte während des Semesters machen dürfen, wodurch sich mir noch einmal neue Perspektiven über das Arbeiten im Ausland eröffnet haben. Ich würde es sofort wieder machen und ich bin der University of Applied Sciences Europe immer noch sehr dankbar, dass das Auslandssemster für uns Pflicht war und wir sowohl an der Gasthochschule als auch von unserer Alma Mater so super unterstützt wurden.

Die Studierenden haben einen neuen Slogan gewählt. „Create your Story. Inspire the World.“ Welche Erfahrungen aus Ihrem Studium haben Sie unterstützt, Ihren ganz persönlichen Karriereweg einzuschlagen? Was hat Sie zu diesem Weg inspiriert?

Wie schon erwähnt, wurde ich stark durch die Erfahrungen aus meinem Praktikum geleitet. Ich habe dort sehr früh gemerkt, dass ich zu einem Fußball Club möchte und dass mir das Arbeiten in dieser Vereinsstruktur besonders viel Spaß macht. Natürlich haben die ganzen Vorlesungen dabei geholfen, meine Stärken und Schwächen herauszufinden und zu sehen, was ich wirklich in Zukunft machen will und wo ich die Schwerpunkte legen möchte. Viele Vorträge zum Thema Fußball, die darüber hinaus angeboten wurden, haben mich immer sehr interessiert und mich in meinem Berufswunsch bestärkt.

Was begeistert Sie an Ihrem Job heute? Worauf sind Sie besonders stolz?

Damals hätte ich nie gedacht, dass ich wirklich mal in Wolfsburg lande. Also so weit weg von der Heimat. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass es die beste Entscheidung meines Lebens war. Ich habe schnell gemerkt, dass mich die alleinige die Planung von Events nicht erfüllt, sondern nur die tatsächliche Tätigkeit in einem Fußballverein. Daher habe ich auch nicht weiter in der Eventagentur gearbeitet, sondern mich nach meinem Bachelor dafür entschieden, Praktikums-Bewerbungen an Bundesliga-Clubs zu schicken. Bei Dortmund hat es nicht geklappt, weil keine Praktikums-Stellen mehr frei waren. So bin ich beim VfL Wolfsburg gelandet und heute sehr froh darüber, dass es dazu gekommen ist. Das Praktikum habe ich im Sponsoring und Vertrieb über einen Zeitraum von sechs Monaten absolviert und wurde danach direkt fest eingestellt. Auf die direkte Übernahme in den Betrieb bin ich sehr stolz. Darüber, dass ich nun schon seit mehr als drei Jahren hier bin – davon zwei Jahre fest in der VfL-FußballWelt – bin ich einfach nur glücklich und habe sehr viel Spaß an meinem Job. Jeden Tag fühle ich mich durch meine Aufgaben aufs Neue motiviert, weil wir hier eine tolle Atmosphäre haben. Kollegen werden zu Freunden und man entwickelt sich ständig weiter und wird hier sehr stark gefördert.

Erzählen Sie uns von einem Beispiel in Ihrer Karriere, in der es sich gelohnt hat, bekannte Pfade zu verlassen / über eigene Grenzen hinauszugehen? Was hat Sie dabei unterstützt?

Da ich noch nicht so lange im Beruf bin, war es wirklich der Umzug von Dortmund/Iserlohn nach Wolfsburg. Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich wegziehen möchte. Doch nach dem Praktikum stand fest, dass ich hier gerne bleiben wollte. Ich habe also die Entscheidung getroffen, ganz allein in eine fremde Stadt zu ziehen und bin somit über meine Grenzen hinausgegangen. Der VfL Wolfsburg hat mir diesen Schritt sehr einfach gemacht und mich in meinen Planungen auch unterstützt.

Wo soll es mal hingehen? / Was ist Ihr Traum? Was wollen Sie in zehn Jahren erreicht haben?

Das kann ich gar nicht so genau sagen. Ich bin eigentlich ziemlich glücklich hier in Wolfsburg und denke, dass ich auch in zehn Jahren noch hier sein werde. Natürlich will ich mich persönlich weiterentwickeln und neue Meilensteine setzen und in meinem Beruf vorankommen. Dabei bin ich sehr zuversichtlich, dass ich das alles hier beim VfL erreichen kann.

Was ist Ihr Tipp an die heutigen Studierenden? Was sollten sie an der Hochschule nutzen? Worauf sollten sie bei ihrer Entwicklung achten?

Mein Tipp wäre, sich in den Praktika wirklich reinzuhängen. Hieraus können sich Möglichkeiten ergeben, die einen Weg für die Berufswahl aufzeigen können. Man sollte schon ein klares Ziel verfolgen, aber immer offen für neue Dinge sein. Hätte ich mich zu sehr auf den Standort Dortmund beschränkt und den Schritt nicht in eine andere Stadt gewagt, dann wäre ich jetzt nicht an dem Punkt, an dem ich mich jetzt befinde. Studierende sollten sich folglich nicht nur auf eine einzige Firma oder einen Standort konzentrieren – manchmal kommt man auch über Umwege ans Ziel. Es zahlt sich sicherlich auch aus, Vorträge zu besuchen, um Kontakte zu knüpfen, ein Auslandssemester zu machen, um neue Erfahrungen zu machen und selbstständiger zu werden. Manchmal hat man vielleicht Zweifel, doch wer an sich glaubt, kommt weiter. Die Dozenten und Verwaltung haben mir in vielen Bereichen Unterstützung zukommen lassen, aber vieles habe ich mir auch selbst durch meinen Werdegang an der University of Applied Sciences Europe erarbeitet.

Zum Abschluss: Beschreiben Sie Ihr Studium an der University of Applied Sciences Europe in drei Worten!

Vielseitig – Spannend - Erfolgsorientiert

Sport & Event Management klingt interessant? Erfahre jetzt mehr über einen Klick hier

zurück zur Übersicht