• Katrin Bucklitsch bei Engel & Völkers

    Katrin Bucklitsch absolvierte ihr Praktikumssemester bei Engel & Völkers

  • Studentin der Woche Katrin Bucklitsch

    Katrin Bucklitsch bei ihrem Hobby, dem Pferdesport

Katrin Bucklitsch und ihr Praktikum bei Engel & Völkers

Katrin Bucklitsch studiert Business Psychology in Hamburg und absolvierte ihr Praktikum im Human Resources Bereich bei dem Franchising-Unternehmen für Wohn- und Gewerbeimmobilien, Yachten und Flugzeugen der Engel & Völkers AG.

„Drei Bewerbungen habe ich an erfolgreiche mittelständische und Großunternehmen geschickt – bei Engel & Völkers hat es dann geklappt. Die Freude war groß, denn das Unternehmen war mein absoluter Favorit.  Im Februar ging es dann los – die folgenden 5 Monate arbeitete ich bei Engel & Völkers im Human Resources Bereich in der Unternehmenszentrale in Hamburg.

Von Anfang an war mir wichtig, dass ich keine stereotypischen Praktikantenaufgaben übernehmen würde– keinen Kaffee zu kochen oder Aufgaben zu übernehmen, zu denen sonst keiner Lust hätte.Ich wollte als ein vollwertiger Mitarbeiter gesehen werden und verantwortungsvolle Aufgaben erledigen, die mich fordern aber natürlich auch nicht überfordern. Und genau das ermöglichte mir Engel & Völkers auch.

Morgens um 9 Uhr ging es jeden Tag los. Der erste Programmpunkt des Arbeitstages: Zusammensetzen mit den Kollegen und aktuelle Themen besprechen. So war jeder immer auf dem Laufendem. Dann ging es weiter mit meinen eigentlichen Aufgaben: E-Mails checken, Anfragen bearbeiten, Anrufe entgegen nehmen, Bewerber zu Gesprächen einladen, Post bearbeiten, Zeugnisse schreiben und Bewerbervorauswahlen treffen.

Jedoch hatte ich auch größere Aufgaben: So konnte ich z.B. Anbieter für eine Personalentwicklungsmaßnahme vergleichen und Angebote einholen. Außerdem hatte ich nebenbei mein ganz eigenes Projekt zum Thema Kompetenzmodelle in der Bewerbervorauswahl, das ich eigenverantwortlich geleitet habe.Am Ende meines Praktikums erlebte ich dann noch mein persönliches Highlight: Das Bewerbungsgespräch für meine Nachfolge durfte ich selbst in Begleitung eines Vorgesetzten führen.

Insgesamt hat mein Praktikum bei E&V alle meine Wünsche und Vorstellungen erfüllt, die ich mir für das Praxissemester gesetzt hatte. Meine Zeit dort war sehr gut, ich hatte tolle Kollegen, zu denen ich auch heute noch Kontakt habe. Nicht nur meine fachlichen Kenntnisse aus dem Studium konnte ich bei meinem Praktikum mit praktischer Erfahrung untermauern und erweitern, die Zeit bei Engel & Völkers hat mich auch persönlich viel weitergebracht. 5 Monate sind für einen Studenten schon eine relativ lange Zeit, für mich ging diese aber leider viel zu schnell vorbei. Aber nun ist für mich klar- Human Resources ist das, was ich später machen will.“

zurück zur Übersicht