Internationales Seminar: “Opening higher education: what the future might bring”

Zum internationalen Seminar "Opening higher education: what the future might bring", das Laureate gemeinsam mit der OECD Centre for Educational Research and Innovation (CERI) ausgerichtet hat, kamen zahlreiche Bildungsexperten aus der ganzen Welt auf dem neuen Berliner Campus zusammen.

Jamil Salmi, ehemaliger Berater für tertiäre Bildung der Weltbank, Ministerialdirigent und Hochschulkenner am Bundesministerium für Bildung und Forschung Peter Greisler, Haixia Xu vom chinesischen Bildungsministerium sowie Stéphan Vincent-Lancrin, Senior Analyst für Bildungsfragen der OECD und viele mehr diskutieren Themen zur Universität der Zukunft, den freien Zugang zu Bildungsressourcen, den Wegfall von Zulassungsbeschränkungen, neue akademische Abschlüsse sowie offene und interaktive Lehr- und Lernmethoden.

Technische Innovationen, digitale Medien und der gesellschaftliche Wandel verändern die universitäre Bildung. Neue Bildungsmodelle wie Massive Open Online Courses (MOOCs) sind zunehmend auf dem Vormarsch und öffnen die Hochschulen in alle Richtungen. Das internationale Seminar bot Hochschul- und Bildungsakteuren die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen sowie das Wachstum und die langfristigen Auswirkungen, Vorteile und Risiken der Öffnung der universitären Bildung zu diskutieren. Im Mittelpunkt standen Fragestellungen was diese Entwicklungen für die Institution Hochschule bedeuten, welchen Herausforderungen diese sich zukünftig stellen müssen und wo die institutionellen und politischen Herausforderungen der Öffnung der Bildung liegen.

Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie hier

Speaker Videos:
Peter Greisler, German Federal Ministry of Education and Research
Jamil Salmi, Global tertiary education expert
Francisco Marmolejo, World Bank
Tom Bailey, Columbia University
Gonzalo Vargas, Vertebral, Chile
Florian Rampelt, Kiron University Project
Olivier Crouzet, France
Oliver Janoschka, Germany
Pavel Luksha, Global Education Futures

zurück zur Übersicht