• Sport Talk der Techniker
  • TK Sport Talk in Iserlohn
  • TK Sport Talk in Iserlohn

Podiums Diskussion der UE Iserlohn schreibt Schlagzeile

Vize-Weltmeister Rico Freimuth diskutierte die Digitalisierung im Sport am UE-Campus in Iserlohn (NRW).

Dazu wurde am letzte Samstag ein Artikel in der IKZ veröffentlicht. Neben Rico Freimuth, Vize-Weltmeister 2017 im Zehnkampf, diskutierten Tim Reichert, Ex-Profifußballer von RW Oberhausen und seit kurzem Leiter der E-Sport-Abteilung bei Schalke 04 sowie Prof. Dr. Uwe Freimuth, welcher ein ehemaliger Weltklasseleichtathlet und heute Professor in Sportmanagement an der UE ist.

Hitzig wurde über die Digitalisierung und deren zunehmende Präsenz im Sport gesprochen. Dabei kamen Videobeweise, Optimierung von Leistungskontrollen und Datensicherungen im Gespräch auf. Für Rico Freimuth sind digitale Assets nicht von Bedeutung. Für ihn zählt die Verbindung zum Trainer. Jedoch gesteht er auch ein, dass es für den Freizeitsport eine coole Möglichkeit und einen positiven Effekt hat.

Hart in der Kritik stand bei der Diskussion der immer beliebter werdende E-Sport. Achtstündige Trainingsalltage und hoch Konzentrationswettkämpfe benötigen einen fitten Spieler, so Tim Reichert. Prof. Dr. Freimuth betonte auch noch einmal, wie viel Energie kognitive Anstrengung kostet.

Du interessierst dich auch für die Welt des Sports und wie er sich in Zukunft entwickeln wird? Im Studiengang Sport & Event Management an der University of Applied Sciences Europe lernst du von Profis aus der Sport Branche, was es heißt, mit dem digitalen Wandeln in der Sport Industrie umzugehen.

zurück zur Übersicht