• Prof. Dr. Stefan Chatrath Professor der Woche

    Prof. Dr. Stefan Chatrath

Professor der Woche: Prof. Dr. Stefan Chatrath

Damit Sie die Köpfe hinter unseren Bachelor- und Masterstudiengängen näher kennenlernen, stellen wir Ihnen jede Woche einen unserer Dozenten vor.
Im Gespräch diese Woche: Prof. Dr. Stefan Chatrath, Studiengangsleiter für Sport- & Event Management an der BiTS Berlin.

Herr Chatrath, was führte Sie an die BiTS?
Eine Stellenausschreibung. Der Studiengang Sport- & Eventmanagement, die Spezialisierung Soccer Management, das hat einfach sehr gut zu mir gepasst. Bevor ich zur BiTS kam, war ich u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität in Berlin. Ich kann mich noch genau an das Seminar erinnern, mit dem dort 2005 alles begann: „Business-to-Business Marketing im Profifußball“. Das war ein Riesenerfolg! Mit Referenten von Real Madrid, Hertha BSC, Sportfive und Deutscher Telekom.  Die Studenten haben uns die Bude eingerannt. Ich habe dann im Bereich „Sportmarketing“ meine Doktorarbeit verfasst, die vom Deutschen Fußball-Bund DFB ausgezeichnet wurde. Mit dem 2. Platz beim DFB-Wissenschaftspreis. Die Urkunde wurde mir in Frankfurt vom DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach im Rahmen eines Festaktes persönlich überreicht. Sie steht heute natürlich an einem Ehrenplatz im Büro.

Was ist Gegenstand des Studienfachs Sport & Event Management?
Das Sport & Event Management-Studium ist die Eintrittskarte zum Traumberuf! Wir haben an der BiTS viele Studenten, die im Sportbusiness arbeiten wollen. Dazu ist zum einen ein gewisses professionelles Know-how notwendig, zum anderen die Kontakte. Man wird in diese Branche nur einsteigen können, wenn man schon früh damit anfängt, sich ein Netzwerk aufzubauen. Deswegen veranstalten wir viele Gastvorträge, Praxisprojekte und Projekte mit Kooperationspartnern. Über den Fußball hinaus lernen unsere Studenten natürlich auch viele andere Sportarten kennen. Unsere Kooperation mit Alba Berlin im Basketball ist zum Beispiel sehr eng. Mit ihnen haben wir schon mehrere Praxisprojekte, beispielsweise eine Zuschauerbefragung, durchgeführt. Der Verein bietet auch jedes Jahr exklusive Praktikumsplätze für unsere Studenten an. Auch die BR Volleys sind ein guter Partner. So wird deren Manager und Geschäftsführer, Kaweh Niroomandam 27. Oktober zu einem Gastvortrag zu uns an die BiTS kommen. Da freuen wir uns schon sehr darauf, schließlich ist er einer der führenden Sportmanager der Stadt.

Was sind die Schwerpunkte des Studienfachs?
Im Studium werden die betriebswirtschaftlichen Grundlagen gelegt, sich zeitgleich auf Sport- & Eventmanagement spezialisiert. Die „nüchterne“ BWL trifft auf Emotionen, Begeisterung und Leidenschaft. Die Kombination macht es aus! Die Studenten organisieren natürlich auch BiTS-interne Events. Zum Beispiel „Schlag den Prof“, ein Event, das der TV-Sendung „Schlag den Raab“ nachempfunden ist. Studenten treten gegen Professoren an und haben das letzte Mal sogar gewonnen. Lag sicher daran, dass ich nicht mitgemacht habe…

Warum lohnt sich ein Studium an der BiTS?
Zum einen sind es unsere Spezialisierungen. Nicht nur im Feld von Sport und Event. Wir bieten beispielsweise auch eine Fashion Management-Spezialisierung an.  Generell gehen unsere Lehrveranstaltungen sehr in die Tiefe. Das ist natürlich ein großer Vorteil für unsere Studenten auf dem Arbeitsmarkt, weil es einfacher ist, sie einzuarbeiten. In unserem Event Management-Studium gibt es z.B. das Modul „Eventformate“: Aktionärshauptversammlung, Messe, Modeschau, Vernissage und Musik-Festival – das sind alles Events, aber mit unterschiedlichen Anforderungen. Wer das Modul „Eventformate“ bei uns besucht hat, der kennt diese. Er kann ein kulturelles Event, wie den Karneval der Kulturen, genauso gut organisieren wie z.B. die Produktpräsentation des neuen VW Passat.

Ein weiterer nennenswerter Punkt sind natürlich unsere Kooperationen. Im letzten Semester haben unsere Studenten u.a. beim Volleyball Champions League Final 4 in der Berliner Max-Schmeling-Halle unterstützt. Und für viele das Highlight sicherlich: Einer Gruppe ausgewählter Studenten konnte ich es ermöglichen, beim UEFA Champions League Finale mitzuarbeiten. Ein laufendes Projekt ist auch sehr spannend: Der Landessportbund Berlin hat für das nächste Jahr eine neue Event-Reihe geplant. Die Eventidee und das Konzept dafür sollen die BiTS-Studenten entwerfen.

Welche Anforderungen haben Sie an die Bewerber?
Der BiTS Slogan lautet: „Finde, was Dich begeistert“ und das muss man mir verdeutlichen können. Die Bewerber für Eventmanagement sollten natürlich Organisationstalente sein, vielleicht die Abireise oder den Abiball organisiert haben. Man sollte aktiv und motiviert sein, schnell handeln und Stress gut wegstecken können!

Was begeistert Sie privat?
Meine absolute Lieblingssportart ist Basketball, weil dieser Sport so viel Tempo, Dynamik und Dramatik hergibt. In der letzten Saison habe ich sehr viele Spiele von Alba Berlin gesehen. Ich fahre gerne Fahrrad. Allerdings lieber entspannt als Freizeitfahrer,  anstatt als Extremsportler. Und obwohl ich schon immer in Berlin lebe, entdecke ich immer wieder neue Plätze in der Stadt. Das ist auch zu einem kleinen Hobby geworden. Außerdem bin ich ein Kino-Fan.

Actionfilme?
Ja, Actionfilme sind gut, aber etwas Substanz sollten sie haben. Im März habe ich mir viele Filme angesehen, die für den Oscar nominiert waren. „Selma“, die Geschichte über Martin Luther King hat mir sehr gut gefallen.

Was wünschen Sie sich vom aktuell laufenden Semester?
Ich würde mir wünschen, dass die Studenten noch mehr aus sich selbst und aus uns Dozenten rausholen würden. Das heißt mehr Diskussionen, mehr Input, mehr Feedback seitens der Studenten. Einfach noch mehr Begeisterung und Engagement für das, was sie ja studieren.

Was macht Berlin für Sie besonders?
Da ich ein gebürtiger Berliner bin, machen meine Familie und meine Freunde Berlin für mich besonders. Ansonsten hat Berlin natürlich eine tolle Kulturlandschaft mit den ganzen Museen, Opern, Theatern und Festivals, die ich auch gerne besuche. Ich sage immer: „Wo kann man denn bitte Eventmanagement besser studieren als in Berlin? Nirgendwo!“ Berlin, das ist die Stadt der Events! Berlinale, Grüne Woche, Fashion Week – da ist für jeden etwas dabei, nicht nur als Besucher, sondern auch als potenzieller Arbeitgeber. Im Sport sowieso, denn hier gibt es alles auf einem Klasse-Niveau: Handball, Basketball, Eishockey, Fußball und Volleyball. Sportler-Herz, was willst Du mehr?

zurück zur Übersicht