• Professor der Woche: Prof. Dr. Uwe Freimuth

    Prof. Dr. Uwe Freimuth

  • Professor der Woche: Uwe Freimuth

    Prof. Dr. Uwe Freimuth

Professor der Woche: Prof. Dr. Uwe Freimuth

Damit Sie die Köpfe hinter unseren Bachelor- und Masterstudiengängen näher kennenlernen, stellen wir Ihnen jede Woche einen unserer Dozenten vor.
Im Gespräch diese Woche: Prof. Dr. Uwe Freimuth, Studiengangsleiter für Sport & Event Management an der BiTS in Berlin.

Herr Freimuth, was führte Sie zu uns?
Es führte mich die Gelegenheit nach Berlin. Ich hatte meine 5-jährigen Projekte in Malaysia und Vietnam sowie meine Programmierung einer Software für den Leistungssport abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt suchte man für die BiTS Berlin einen Studiengangsleiter für ISEM. Das hat geklappt.

Was ist Gegenstand des Studienfachs?
Gegenstand dieses Kurses ist die theoretische und praktische Betrachtung des Sport- und Event Managements in allen Facetten unserer Gesellschaft.

Wie ist das Studium aufgebaut?
Curricular ist das Studium so aufgebaut, dass Internationales Sport Management, Internationales Event Management, Internationales Marketing Management, Personal Skills, Research Skills und Leadership Skills gleichermaßen gelehrt werden.

Welche Chancen bietet die BiTS Studierenden?
Studierende der BiTS in Berlin erhalten die Möglichkeit, „state of the art“ Inhalte und Methoden zu hören und zu praktizieren. Außerdem können sie im 2. Semester ein study abroad Semester an der Real Madrid School absolvieren.

Welche Anforderungen haben Sie an Ihre Bewerber?
ISEM - Bewerber müssen zunächst ein abgeschlossenes Studium (Bachelor) in einem sport- oder eventaffinen Bereich abgeschlossen haben. Außerdem müssen sie bereits erste Fach-, Sozial- und Handlungskompetenzen besitzen.

Was begeistert Sie privat?
Mich begeistert die Vision von Laureate, Bildung der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und junge Menschen auf ihren Weg ein Stück weit zu begleiten, zu motivieren und zu begeistern.

Was mögen Sie an Berlin?
Berlin ist die Hauptstadt und ein Ort, der niemals schläft. Die Stadt ist interkulturell, weltoffen und tolerant.

zurück zur Übersicht