• Student der Woche Miles Michalski

Student der Woche: Miles Michalski

Wer studiert an der BiTS? Wo kommen unsere Studenten her? Was sind ihre Erfahrungen und Eindrücke von der BiTS? Welche Story haben sie zu erzählen? Damit Sie unsere Studierenden hinter unseren Bachelor- und Masterstudiengängen näher kennenlernen, stellen wir Ihnen jede Woche einen unserer BiTSler vor. Im Gespräch diese Woche: Miles Michalski, Studierender Business Psychology (B.Sc.) an der BiTS Berlin.

Hallo Miles. Magst Du dich einmal vorstellen?
Mein Name ist Miles Michalski und ich studiere Business Psychology im 6. Semester am Campus Berlin. Ich lebe seit neun Jahren in Berlin und fühle mich mittlerweile wie ein echter Berliner und bin natürlich auch Hertha Fan. Neben meinem Studium engagiere ich mich in dem studentischen Ressort Biber Consulting ev. und bin als Werkstudent in der Standort Leitung tätig.

Was fasziniert dich an dem Studiengang Business Psychology am meisten?
Ich habe mich für dieses Fach entschieden, weil ich wissen wollte, wie Menschen in unserem (wirtschaftlichen) System funktionieren.
Ich wollte lernen, wer der Mensch ist und was ihn ausmacht. Ich wollte aber auch genau wissen, wie die Strukturen, in denen wir leben, funktionieren. Der Zusammenhang aus beidem fasziniert mich auch heute noch.

Hast Du einen BiTS-Prof, der dir besonders ans "Herz gewachsen" ist?
Im Laufe meines Studiums wurde ich von sehr vielen interessanten Gastdozenten unterrichtet. Insbesondere in den psychologischen Fächern. Weil alle aus der freien Wirtschaft kamen, habe ich eine Menge Leute aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen kennengelernt. Das hat mir bei der Orientierung in Bezug auf meine Tätigkeit nach dem Studium sehr geholfen.
Außerdem hat jeder neue Perspektiven mit eingebracht und psychologische Modelle anders interpretiert.
In den letzten Jahren sind mir auf jeden Fall alle meine Dozenten sehr ans Herz gewachsen

Was war bisher der schönste Moment in deinem Studium, an den Du dich noch lange zurückerinnern wirst?
Der lustigste Moment war, als ich beim Armdrücken gegen unseren Campus-Leiter Lars Holvoeth verloren habe. Toll war es auch mein eigenes psychologisches Modell zu entwickeln. Und natürlich mein Praxissemester in Dubai, das ich in der Personalabteilung eines 5 Sterne Hotels absolviert habe.

Wo siehst Du dich nach deinem Bachelor? Hast Du genaue Pläne und Ziele für die Zukunft?
Am liebsten würde ich bei einer kleinen Executive Consulting Firma im Bereich Recruitment oder Headhunting arbeiten. Das ist aber alles noch offen. Ich gucke erst mal was kommt.

zurück zur Übersicht