• Student der Woche Henry Schulze

Student der Woche: Henry Schulze

Wer studiert an der BiTS? Wo kommen unsere Studenten her? Was sind ihre Erfahrungen und Eindrücke von der BiTS? Welche Story haben sie zu erzählen? Damit Sie unsere Studierenden hinter unseren Bachelor- und Masterstudiengängen näher kennenlernen, stellen wir Ihnen jede Woche einen unserer BiTSler vor. 
Im Gespräch diese Woche: Henry Schulze, Studierender Sport & Event Management (B.Sc.) an der BiTS Hamburg.

Hallo Henry. Kannst du dich einmal kurz vorstellen?
Hallo, mein Name ist Henry Schulze. Ich bin 19 Jahre alt und studiere Sport und Event Management an der BiTS Hamburg. Ich bin aktuell im 4. Semester, habe das für den Zeitraum vorgeschriebene Auslandssemester aber ans Ende meines Studiums verschoben. Somit bin ich zurzeit im Vertiefungsstudium mit meinen gewählten Schwerpunkten. Meine Leidenschaft ist seit Kindesalter der Fußball. Nahezu jede freie Minute dreht sich um diese schönste Nebensache der Welt.

Was fasziniert dich an Sport & Event Management am meisten?
Da ich eine hohe Sport Affinität aufweise, wollte ich generell nach dem Abitur in dieser Richtung etwas studieren. Den Studiengang Sport und Event Management an der BiTS zu studieren, hat mir Prof. Dr. Roland Schröder empfohlen und mich auch mit der Tatsache überzeugt, dass ich durch den Event Schwerpunkt in dem Studiengang deutlich breiter für die Berufswahl aufgestellt bin, als ich gedacht habe und mir bewusst war. Wie schon in den Sätzen zuvor zu erkennen ist, liegen die Schwerpunkte in dem Studiengang auf dem Management von Sport und Events. Darüber hinaus werden noch u.a. juristische Basics vermittelt, die einfach unumgänglich sind, wenn man später in einer der Bereiche arbeiten will.

Hast du einen Professor, der dir besonders ans Herz gewachsen ist?
Grundsätzlich sind alle Professoren außerordentlich kompetent und von der menschlichen Seite her einwandfrei. Hervorzuheben möchte ich aber die Profs Prof. Dr Roland Schröder und Prof. Dr. Heiko Schimmelpfennig. Mit beiden hatte ich in den ersten Semestern sehr viel zu tun, was großen Spaß bereitet hat. Auch außerhalb der Vorlesungen kann man mit ihnen immer mal wieder über alles schnacken. Tolle Persönlichkeiten!

Gibt es besondere Momente, die du an der BiTS erlebt hast und mit uns teilen möchtest?
Ein besonderes Erlebnis, was ich mehr oder weniger im Rahmen meines Studiums erleben durfte, war auf alle Fälle mit den Profis des HSV und Mainz 05 für ein paar Minuten gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Kollegen von mir und meine Wenigkeit wurden gefragt, ob wir nicht das Banner „Danke ans Ehrenamt“ nach dem Einlaufen der Profis beim Heimspiel des HSV gegen Mainz hochhalten wollen. Rückblickend gesehen war es ein unglaubliches Erlebnis mit den Profis den heiligen Rasen betreten zu dürfen, während 50.000 Zuschauer voller Vorfreude auf das Spiel warteten.

Wir haben gehört, dass du dein Pflichtpraktikum bei der HSV- Fußballschule absolviert hast. Erzähl doch mal ein bisschen darüber!
Ich habe mein drei-monatiges Pflichtpraktikum bei der HSV- Fußballschule absolviert, was definitiv eine tolle aber auch lehrreiche Zeit für mich persönlich darstellte. Hauptaufgabe war es, die teilnehmenden Kinder, welche im Alter von sechs bis 13 Jahre alt waren, zu trainieren und ggf. zu verbessern. Darüber hinaus war aber auch einiges an Organisation von Nöten, um einen reibungslosen Tagesablauf mit ca. 80 Kindern zu gewährleisten. Somit kamen nicht nur Trainer- und Organisationsaufgaben auf mich zu, sondern wenn man so vielen Kindern zu tun hat, ist man auch als Betreuer, Erzieher und Psychologe gefragt.

Hast du bereits Pläne für die Zukunft?
Ich habe noch keine konkreten Pläne für meine Zeit nach dem Bachelor. Erstmal warte ich das Vertiefungsstudium ab, wo sich schnell herauskristallisieren wird, welche Fächer mir besonders Spaß machen. Zudem gehe ich danach ja noch ins Ausland und wer weiß, was sich da für Möglichkeiten ergeben werden.

zurück zur Übersicht