• Studentin der Woche Diana Kabadiyski

    Diana Kabadiyski

Studentin der Woche: Diana Kabadiyski

Wer studiert an der University of Applied Sciences Europe? Wo kommen unsere Studenten her? Was sind ihre Erfahrungen und Eindrücke von der Uni? Welche Story haben sie zu erzählen? Damit Du unsere Studierenden hinter unseren Bachelor- und Masterstudiengängen näher kennenlernst, stellen wir Dir jede Woche einen unserer Studis vor. Im Gespräch diese Woche: Diana Kabadiyski, Studierende Journalism & Business Communication (B.A.) am Campus Berlin.



Hallo Diana. Magst Du Dich einmal kurz vorstellen?
Gerne, mein Name ist Diana Kabadiyski und mit meinen knapp 22 Jahren beginne ich in den nächsten Monaten mein sechstes Semester am Campus Berlin. Entschieden habe ich mich vor nun knapp drei Jahren für den Studiengang Journalism & Business Communication (B.A.). Nebenbei unterstütze ich zurzeit die Online-Redaktion von WeltN24. Und privat geht es bei mir vor allem um meine wunderbaren Freunde, Kultur, Yoga, gutes Essen und die weltbeste Studienstadt - Berlin!

Wolltest Du schon immer Journalism & Business Communication (B.A.) studieren?
Gute Frage, ich wollte jedenfalls schon immer schreiben. Ein guter Texter braucht einen weiten Horizont und vor allem viel Erfahrung. Das Programm an der University of Applied Sciences Europe bietet einen recht untypischen Ansatz, indem Perspektiven aus dem Journalismus und den Public Relations aufeinander prallen. Das Resultat ist ein umfassender Einblick in die Medienwelt und eine gute Orientierungshilfe auf der Suche nach dem persönlichen Traumjob.

Hast Du einen Prof, den Du besonders magst?
Ganz klar - unseren Berliner Studiengangsleiter Prof. Dr. Thomas Becker! Sein Einsatz war für den Aufbau unseres Lehrportals Terminal-Y.de unersetzlich. Natürlich ist er in seinem Fachbereich äußerst kompetent und bemüht sich mit viel Geduld um unsere kleinsten bis größten Anliegen.

Wo siehst Du Dich nach Deinem Bachelor?
Obwohl ich tolle neun Monate lang in der PR- und Online-Marketing-Abteilung der Hochschule als Assistentin mitanpacken durfte, steht für mich kurz vor Schluss fest: Ich möchte erstmal Journalistin sein. PR ist eine faszinierende Disziplin, die viel Feingefühl, strategisches Denken und Disziplin abverlangt - Eine Branche also, die mich von Natur aus sehr reizt. Vielleicht zieht es mich in ein paar Jahren wieder ins Büro. Erst einmal heißt es für mich aber Journalistenschule, Volontariat oder Masterstudium mit dem Schwerpunkt Politik.

Du als "alter Hase" hast bestimmt schon vieles am Berliner Campus erlebt. Gibt es besondere Erlebnisse, die Du mit uns teilen möchtest?
Zu viele, um sie hier alle aufzuführen! Das wohl größte Highlight ist und bleibt die Atmosphäre an der Hochschule. Wir Studenten sind ein eingespieltes Team und innerhalb des Studiengangs schon fast wie eine kleine Familie. So war es auch ein besonderes Erlebnis, zusammen das EU-Parlament in Brüssel zu besuchen - eine Erfahrung, die ich auf jeden Fall nicht missen möchte! Ein weiterer Höhepunkte meines Studiums war definitiv mein Praktikum bei WeltN24, das tolle Feedback und der resultierende Job als Online-Assistentin. Hier kann ich meine Schreiberfahrung vertiefen und etwas Branchenluft schnuppern. Ohne die tolle Unterstützung durch die University of Applied Sciences Europe wäre das nicht möglich gewesen!

Was wirst Du am meisten vermissen, wenn Du bald mit dem Studium fertig bist?
Meine Freunde und Mentoren - Und unser Studienportal Terminal-Y.de! Mit einem lachenden und einem weinenden Auge geben wir “Gründer” es im nächsten Jahr an die nächste Generation ab. Wir sind gespannt, was die nächsten daraus machen und haben natürlich weiterhin ein Auge darauf.

Könntest Du noch einmal Bachelor-Studentin sein, würdest Du heute etwas anders machen?
Ganz ehrlich? Nicht im Geringsten. Das Bachelor-Studium ist dazu da, die eigenen Grenzen auszutesten und sie immer wieder zu überwinden. Ich konnte mich ausprobieren und die verschiedensten Dinge entdecken - über die Branche meiner Wahl, aber auch über mich selbst. Jetzt fühle ich mich bereit, die nächsten Schritte zu tun und freue mich auf alle Lektionen und Erfahrungen, die der Berufsstart in der Medienbranche so mit sich bringt!

Wer weitere Fragen zum Studiengang Journalism & Business Communication (B.A.) oder zum Campusleben in Berlin hat, erreicht mich per Mail, Twitter, LinkedIn und Xing. Ich freue mich auf Eure Nachrichten!

zurück zur Übersicht