Studentin der Woche: Sarah Bonnekamp

Wer studiert an der BiTS? Wo kommen unsere Studenten her? Was sind ihre Erfahrungen und Eindrücke von der BiTS? Welche Story haben sie zu erzählen? Damit Sie unsere Studierenden hinter unseren Bachelor- und Masterstudiengängen näher kennenlernen, stellen wir Ihnen jede Woche einen unserer BiTSler vor. Im Gespräch diese Woche: Sarah Bonnekamp, Studierende Corporate Management (M.Sc.) an der BiTS Hamburg.


Hallo Sarah. Magst du dich einmal kurz vorstellen?
Mein Name ist Sarah Bonnekamp und ich bin 25 Jahre alt. Ich studiere Corporate Management (CM) und habe das 3. Semester abgeschlossen, sodass ich ab April mit meiner Master Thesis beginne. Ich habe zusammen mit mehreren Kommilitonen das Ressort consAltona gegründet. Wir möchten Studenten die Möglichkeit geben, schon während ihres Studiums einen Einblick in die Beratung zu bekommen und reale Beratungsprojekte mit Unternehmen umzusetzen.

Was hast du vor deinem Master studiert?
Ich habe zuvor meinen Bachelor an der BiTS gemacht, jedoch am Standort Iserlohn, da ich gebürtig aus der Nähe von Iserlohn komme. Ich habe Business & Management Studies (BMS) studiert. Durch die Praxisnähe und den sehr persönlichen Kontakt wollte ich gerne auch meinen Master an der BiTS absolvieren, jedoch neue Leute und auch eine neue Stadt kennenlernen. Daher habe ich mich für den Standort Hamburg entschieden. Bis zum Beginn des ersten Masterstudiums am Campus in Hamburg, habe ich ein sechs monatiges Praktikum absolviert.

Hast du einen Prof der dir besonders ans "Herz gewachsen" ist, während deiner Zeit an der BiTS?
Ich finde, dass sehr viele kompetente Professoren und Dozenten an der BiTS unterrichten, die über zahlreiche praktische Erfahrungen verfügen und damit den Unterricht sehr praxisnah für die Studierenden gestalten. Roland Schröder und Jan Engling sind zwei Professoren, mit denen ich während meines Master Studiums viel Kontakt hatte, in Vorlesungen und vor allem bei der Gründung des consAltona e.V.. Sie haben uns von Anfang an bei unserer Idee unterstützt und stehen uns bis heute mit Rat und Tat zur Seite.

Welche Auslandserfahrungen hast du an der BiTS gemacht?
Während meines Bachelor Studiums habe ich ein Auslandsemester in Dublin absolviert. Ich habe nette Menschen kennengelernt und Irland ist landschaftlich einfach toll. Die Summer School war Bestandteil des Master Studiums. Ich habe mich für Chicago entschieden. Es war eine sehr spannende und abwechslungsreiche Zeit. In vier intensiven Wochen haben wir ein eigenes Business gegründet mit den Schwerpunkten Marketing und Finance. Chicago ist eine beeindruckende und vielfältige Stadt und ich habe die Zeit sehr genossen.

Gibt es besondere Erlebnisse und/oder einschneidende Erlebnisse, die du mit uns teilen möchtest?
Die Gründung des Ressort consAltona e.V. war und ist immer noch eine sehr spannende Erfahrung. Von der kompletten Gründung eines e.V. bis hin zur Akquise von Projekten waren die Aufgaben sehr vielfältig. Der Kontakt mit unterschiedlichsten Menschen, die Zusammenarbeit mit Kommilitonen und vor allem Kunden ist sehr abwechslungsreich und spannend.

Könntest du noch einmal BiTS-Studentin sein, würdest du heute etwas anders machen?
Nein, wenn ich zurück blicke, dann würde ich nichts anders machen. Mit dem Schwerpunkt Marketing, habe ich mein Interesse für diesen Bereich sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium kontinuierlich vertieft. Das Masterstudium an der BiTS und die damit verbundene Werkstudententätigkeit ermöglichen mir abwechslungsreiche Praxiserfahrung zu sammeln, die ich für sehr wichtig halte.  

Was wirst du am meisten vermissen, wenn du bald mit dem Studium fertig bist?
Ich werde den schönen und zentral gelegenen Campus sehr vermissen. Vor allem aber werde ich meine Kommilitonen vermissen, mit denen ich in den vergangenen fast zwei Jahren eine sehr schöne und ereignisreiche Zeit verbringen durfte.

Wo siehst du dich nach deinem Master? Hast du genaue Pläne?
Zurzeit habe ich eine Werkstudententätigkeit in einer Unternehmensberatung & Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die sehr abwechslungsreiche Aufgaben beinhaltet und mir sehr viel Spaß macht. Ich kann mir daher vorstellen auch nach meinem Studium in einer Unternehmensberatung zu arbeiten. 

zurück zur Übersicht