• UE-Studierende in der Hamburger „Spiegel“-Zentrale
  • UE-Studierende in der Hamburger „Spiegel“-Zentrale

UE-Studierende diskutieren in der Hamburger „Spiegel“-Zentrale mit dem Nahostexperten Dieter Bednarz

Für die Studierenden der Vorlesungen „Mediensysteme“ und „Massenkommunikation“ war es der erste Kontakt mit der Redaktion des Hamburger Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“.  Für den Studiengangsleiter Journalismus & Unternehmenskommunikation (B.A.), Prof. Dr. Willy Theobald, war es ein Besuch bei seinem früheren Arbeitgeber.

Nahostexperte Dieter Bednarz – mehr als 35 Jahre Spiegel-Redakteur – stand den Studierenden am Donnerstag, den 23.11. 2017 knapp 90 Minuten lang Rede und Antwort. So erläuterte Bednarz, der mittlerweile auch Lehrbeauftragter an unserer Hochschule ist, nicht nur den wöchentlichen Workflow und neue Internet-Geschäftsmodelle des Nachrichtenmagazins, sondern auch die komplizierten Vorarbeiten zu dem Interview mit dem syrischen Staatspräsidenten Assad. 

Im Mittelpunkt stand natürlich die Zukunft des Journalismus und die Verzahnung von Print- und Online-Geschäft. Ort der lebhaften Diskussion war der legendäre Raum K4, in dem auch die Redaktionskonferenzen des Nachrichtenmagazins stattfinden. Ein Rundgang durch das nicht nur architektonisch interessante Gebäude in der Hafencity bildete den Abschluss der knapp zweistündigen Veranstaltung.

zurück zur Übersicht