• Laureate-Student hält Gastvortrag an der BiTS Iserlohn

    Unternehmer Ganesh Muren referiert über Start-ups und soziales Engagement vor Studierenden der BiTS.

  • Laureate-Student hält Gastvortrag an der BiTS Iserlohn

    Prof. Jens Müller, Mentorin Lash Kaur, Here-for-God-Preisträger Ganesh Muren und Prof. Roland Schroder (v.l.n.r.) fördern den internationalen Austausch Studierender von Asien und Europa.

Von Malaysia nach Südwestfalen: Junger Start-Up Gründer Ganesh Muren begeistert BiTS-Studenten

Soziales Engagement, Unternehmergeist und Internationalität trafen an der BiTS zusammen, als Ganesh Muren, Start-Up Gründer und ehemaliger Laureate- Student an der BiTS über sein Unternehmen in Malaysia referierte. Die BiTS- Studenten und Mitarbeiter zeigten sich von dem Besuch aus Asien schwer beeindruckt.

Nach seinem Ingenieur-Studium an der Laureate-Universität in Malaysia gründete Muren gemeinsam mit einem Freund das Unternehmen Saora Industries. Hier entwickelten sie ein Gerät, das mit Hilfe von Sonnenenergie Wasser filtriert, damit sich Menschen in abgelegenen Gebieten Malaysias mit Trinkwasser versorgen können. Murens Engagement und Projekt ist bereits preisgekrönt (u.a. mit dem Laureate "Here for good-Award") und sein Start-Up international bekannt.

Auch Roland Schröder, Professor für Medienmanagement an der BiTS- Hochschule freut sich über den Besuch des Studenten: „Als BiTS sind wir Teil eines internationalen Hochschulnetzwerkes und es ist für unsere Studenten sehr bereichernd, vom Unternehmertum und Engagement aus anderen Teilen der Welt zu hören. Über den südwestfälischen Tellerrand hinauszusehen schafft Kreativität und regt auch unsere Studierenden zu neuen Ideen an.“

Auch der 25-jährige Ganesh Muren scheint jede Wasserflasche, die neben seinem Rednerpult steht, als Geschenk zu betrachten und erstaunt damit seine hiesigen Kommilitonen, die sich bei ihm bereits nach Praktikumsaussichten erkundigten. Auf Nachfrage, was das soziale Engagement als Jung-Unternehmer für ihn bedeute, sagte er:

„Als kleiner Junge verkaufte ich Heuschrecken um mein Taschengeld aufzubessern; einmal dahin zu kommen ein Gerät zu entwickeln, das möglicherweise Leben retten könnte, hätte ich mir nie träumen lassen! Aber ich habe immer daran geglaubt, dass Beharrlichkeit, Kreativität und harte Arbeit sich auf lange Sicht auszahlen. Mein Ziel war es, einem jungen 6-jährigen Mädchen durch den Zugang zu sauberem Wasser, ein normales und gesundes Leben zu ermöglichen. Sie überlebte nicht lange genug für mich, um ihr zu helfen, aber ihr Vermächtnis wird viele Leben retten.“

Mehr Informationen über Ganesh Muren und sein Start-up unter: saoraindustries.com