INSTAGRAM

BIOGRAFIE

Studium
Studium der Journalistik, Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität Dortmund, Abschlüsse: Diplom-Volkswirt (Prädikatsexamen) und Diplom-Journalist (Prädikatsexamen)

Promotion
Dr. rer. pol., Universität Dortmund, Thema: „Diversifikation und Reputation. Transferprozesse und Wettbewerbswirkungen“ (summa cum laude)

Beruf
Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik, Universität Dortmund
Unternehmensplanung, ZDF, Mainz
Gründungsdekan des Studiengangs Medienmanagement (Diplom) bzw. Communication & Media Management (Bachelor of Science) an der University of Applied Sciences Europe, Iserlohn
Sprecher des Fachbereichs Medien & Kommunikation, University of Applied Sciences Europe, Iserlohn, Berlin, Hamburg
Gesellschafter des Instituts für TV-Management, GbR , Hannover

Veröffentlichungen

  • „Unfriendly Takeovers: Motive, Formen, Wirkungen“ 
    in: Dortmunder Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftspolitik, Berg, H. (Hrsg.), Teichmann, U., Nr. 40, Dortmund, 1990
  • „Unfriendly Takeovers. Ursachen, Formen und Wettbewerbswirkungen“
    in: Das Wirtschaftsstudium, 19. Jg., H. 11, 1990, S. 647-652. (mit Berg, H.)
  • „La regione automobilistica di Hannover: esigenze e strategie di adattamento”
    in: Angelo, F. (Hrsg.), Le regioni europe dell’auto, S. 46-130, Mailand 1995 (mit Berg, H.)
  • „Auf der Suche nach den Wettbewerbsvorteilen konglomerater Diversifizierung: Zur Transformation der Daimler-Benz AG vom Automobilproduzenten zum “integrierten Technologiekonzern”
    in: Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, 40. Jg., 1995, S. 367-390 (mit Berg, H.)
  • „Diversifikation und Reputation: Transferprozesse und Wettbewerbswirkungen“,
    Diss., Wiesbaden, 1996
  • „Kriterien der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen: Die Chrysler Corporation zwischen Triumph und Krise“,
    in: Dortmunder Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftspolitik, Berg, H. (Hrsg.), Teichmann, U., Nr. 80, Dortmund, 1996 (mit Berg, H.)
  • „Zur Deregulierung öffentlicher Versorgungsnetze: Das Beispiel der Gaswirtschaft“
    in: Dortmunder Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftspolitik, Berg, H. (Hrsg.), Teichmann, U., Nr. 83, Dortmund, 1997 (mit Gischer, H.)
  • „Advantage Boeing: Der Zusammenschluss Boeing/McDonnell Douglas und seine Konsequenzen für die Wettbewerbsposition von Airbus Industrie“
    in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Band 23, H. 1, 1997, S. 1-9. (mit Berg, H.)
  • „Kriterien der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen“
    in: Kruse, J. (Hrsg.), Wettbewerbspolitik im Spannungsfeld nationaler und internationaler Kartellrechtsordnungen, Festschrift für Ingo Schmidt zum 65. Geburtstag, Baden-Baden, 1997, S. 209-230. (mit Berg, H.)
  • „Wettbewerb im Telekommunikationssektor: Strukturen-Verhalten-Ergebnisse“
    in: Dortmunder Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftspolitik, Berg, H. (Hrsg.), Teichmann, U., Nr. 85, Dortmund, 1997
  • „Kultursponsoring ein theoretisches Konzept“,
    in: Heinze T. (hrsg.), Reader: Kulturförderung/Kulturfinanzierung: Sponsoring – Fundraising – Public-Private-Partnership, Fern-Universität- Gesamthochschule in Hagen, 1998, S. 13-34
  • „Öffentliches Interesse versus private Eigentumsrechte – Wettbewerbsprobleme in der Gaswirtschaft“
    in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 47. Jg., H. 2, 1998, S. 202-219. (mit Gischer, H.)
  • „Managementqualität und Marktführerschaft“,
    in: Lachnit, L., Lange, C., Palloks, M. (Hrsg.), Zukunftsfähiges Controlling: Konzeptionen, Umsetzungen, Praxiserfahrungen,Prof. Dr. Thomas Reichmann zum 60. Geburtstag, München 1998, S. 481-498. (mit Berg, H.)
  • „Marktanteile als Erfolgsindikatoren auf dem Fernsehmarkt“,
    in: Dortmunder Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftspolitik, Berg, H. (Hrsg.), Teichmann, U., Nr. 93, Dortmund, 1999
  • „Bertelsmann und BWL oder Quo vadis VOX?“
    in: Funk Korrespondenz, 48. Jg., Nr. 8, 2000, S. 14-15 (mit Rott, A.)
  • „Markenmanagement im Fernsehen – Ein Beispiel aus dem ZDF“,
    in: Medienwirtschaft, 1. Jg., Nr. 2, 2004, S. 86-93
  • „Event Controlling – Eine kaufmännische Perspektive kreativer Prozesse“,
    in: Controlling, 17. Jahrgang, H. 10, 2005, S. 597-602 (mit Th. Burgartz)
  • „Controlling von Events – Event-Prozess und Event-Check”,
    in: Hosang, M. (Hrsg.), Event & Marketing, Frankfurt a.M. 2007, S. 211-230 (mit Th. Burgartz)
  • „Ökonomie von Auslandskorrespondenz – Eine Makro-Perspektive“,
    in: Hahn, O. ; Lönnendonker, J.; Schröder, R. (Hrsg.), Deutsche Auslandskorrespondenten: Ein Handbuch, Konstanz 2008, S. 99-115 (mit R. Schröder)
  • „CSR-Management: Strategie, Reporting und überzeugende Kommunikation“,
    in: Jaspers, W.; Fischer, G. (Hrsg.), Entscheidungsstrategien in der BWL, München 2011, S.317-358 (mit A. Vesper)
  • „Verantwortung und Engagement“,
    in: Zweites Deutsches Fernsehen, ZDF Jahrbuch 2011, Mainz 2012, S. 241-243
  • „Mehr als Programm“,
    in: Zukunftsinitiative Rheinland Pfalz (Hrsg.), Wirtschaft mit Weitblick, Mainz 2014, S. 16-17
  • „Second Screen – (K)ein Streitgespräch“,
    in: Medienwirtschaft, Zeitschrift für Medienmanagement und Medienökonomie, 11. Jg., H. 1, 2014, S. 28-31 (mit A. Rott)
  • „Evaluation: Controlling realer Interaktion und Kommunikation in der digitalen Welt“,
    in: Eisermann, U. u.a. (Hrsg.), Praxisorientiertes Eventmanagement: Events erfolgreich planen, umsetzen und bewerten, Wiesbaden 2014, S. 133-145 (mit Th. Burgartz)
  • „CSR als Multichannel-Markenanker“,
    in: Markenartikel, 76. Jg., H.11, 2014, S. 58-59