Prof. Dr. Svenja Pitz ist Studiengangsleiterin Business Law an der University of Applied Sciences Europe in Hamburg.

Sie studierte Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und an der London School of Economics and Political Science. Ihr Rechtsreferendariat absolvierte sie in Hamburg und Brüssel. An der Bucerius Law School wurde sie sodann mit einem europarechtlichen Thema promoviert.

Svenja Pitz arbeitete zunächst als Anwältin, insbesondere im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes. Weiterhin lehrte sie Wirtschaftsrecht mit den Schwerpunkten Zivilrecht und Medienrecht an einer privaten Fachhochschule in Hamburg und wurde als Professorin für Wirtschaftsrecht berufen. Sie veröffentlicht regelmäßig Publikationen in Fachzeitschriften.

Aktuell lehrt Svenja Pitz an der University of Applied Sciences Europe in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Ihr besonderes Interesse gilt europäischen Bezügen des Rechts.


PUBLIKATIONEN

Pitz, Svenja (2019) – Eltern erben Facebook-Account, in: JURA – Juristische Ausbildung, Band 41, Heft 4, S. 393 – 398.

Pitz, Svenja (2017) – Der Soziale Dialog und dessen demokratische Legitimation, in: ZEuS Zeitschrift für Europarechtliche Studien, 20. Jahrgang 2017, S. 235 – 257.

Pitz, Svenja (2016) – BGH: Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erfordert auch bei sammel-verwahrter Inhaberschuldverschreibung deren Vorlage im Original, in: GWR Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, 12/2016, S. 255.

Pitz, Svenja (2016) – EuGH: Zurechnung der Verluste einer ausländischen Betriebsstätte bei der inländischen Gesellschaft, in: GWR Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, 4/2016, S. 87.

Pitz, Svenja/Fuhlrott, Michael (2015) – LAG Rheinland-Pfalz: Keine Begründung eines Arbeitsverhältnisses im Falle verdeckter Arbeitnehmerüberlassung bei bestehender Überlassungserlaubnis, 22/2015, S. 484.

Pitz, Svenja (2015) – Der Dialog mit der organisierten Zivilgesellschaft in der Europäischen Union, Frankfurt a.M.