Gaia e. V. – 
Institut für Umweltmanagement

Bereits 2009, ein Jahr nach dem Start des Studiengangs Green Business Management (B.Sc.) an der University of Applied Sciences Europe, wurde das Gaia-Institut für Umweltmanagement als Plattform für „grüne“ Wirtschaftsfragen gegründet. Mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten in „Green Science“ und „Green Business“ bringen die derzeit zwölf Mitglieder eine Erfahrungsbreite mit, die ideal für die Erforschung des Zusammenspiels von Umwelt und Wirtschaft ist.

Für Unternehmen lohnt sich die Suche und Bewertung neuer (grüner) Handlungsmöglichkeiten schon aus finanziellen Gründen. Dieser Prozess erfordert Kreativität und kann dennoch mit dem vorhandenen Instrumentarium der Betriebswirtschaftslehre umgesetzt werden. Eine spannende Kombination von Wissenschaft und Praxis, die das Gaia-Institut zielführend unterstützen kann.

Und der Name? In der griechischen Mythologie ist Gaia die personifizierte Erde, die als Muttergottheit für Geburt, das Leben und die Ernährung zuständig ist. Mitte der 1960er Jahre entwickelten Lynn Margulis und James Lovelock die sogenannte Gaia-Hypothese, wonach die Erde in ihrer Gesamtheit selbst als ein Lebewesen betrachtet werden kann. Das Gaia-Institut will durch die Namensgebung auf die Verletzlichkeit der Erde, aber auch auf möglichen Handlungsspielraum aufmerksam machen.

Gaia e. V. – 
Institut für Umweltmanagement
Prof. Dr. Thomas Meuser
Campus Iserlohn
Reiterweg 26b
58636 Iserlohn

fon +49(0)2371 776-541
fax +49(0)2371 776-503
info@gaia-institut.de