Kinetische Kommunikation im Change-Management

Kinetische Kommunikation im Change-Management

„Kinetische Kommunikation im Change-Management“ ist das bislang größte Forschungsprojekt in der Geschichte der BiTS und wird in Kooperation mit der BTK (Berliner Technische Kunsthochschule) realisiert. Es befasst sich mit der Visualisierung von Konzepten des Balance Management im Rahmen von Veränderungsprozessen in Unternehmen.

Kinetische Skulpturen, interaktive Web-Applikationen und selbst-aktualisierende Hologramme zeigen den Fortschritt der Veränderungen – und sind dabei keinesfalls nur hochentwickeltes Kunstprojekt. Vielmehr dienen sie dazu, die interne Kommunikation zu verbessern. Denn empirisch scheitern rund 70 % aller Veränderungsmaßnahmen in Unternehmen. Häufiger Grund für das Scheitern ist die Blockade durch die Mitarbeiter, weil diese nicht ausreichend über Hintergründe und Zielsetzungen der Veränderung informiert wurden. Ziel des Forschungsprojekts ist es daher, Mitarbeiter durch ästhetische, innovative Installationen zu involvieren und zu motivieren – und dadurch den Erfolg der Veränderung selbst zu steigern.

Projektpartner für die Umsetzung dieses Vorhabens ist die ART+COM AG, deren Spektrum von gestalterischen Kommunikationsprojekten über künstlerische Arbeiten bis hin zu technologischen Entwicklungen und Erfindungen reicht.


Projektname:
Kinetic Change – Kinetische Kommunikation im Change Management

Ziele:
Kommunikation und Visualisierung von Maßnahmen des Change Management mittels kinetischer Skulpturen, interaktiver Web-Applikationen und selbst-aktualisierender Hologramme

Resultate:
Entwicklung jeweils eines belastbaren Prototyps auf Basis einer breiten empirischen Erhebung in jeder der drei Projektkomponenten

Besonderheit:
4 Doktoranden

Angabe beteiligter Unternehmen / Institutionen:
AmberWiz Consulting, Art + Com, Berliner Technische Kunsthochschule (Prof. Thomas Noller), Universität Hannover (Prof. Dr. Eric Kearney)

Projektzeitraum (von, bis):
Seit 01.10.2013 bis 01.10.2016.

Gesamtbudget / Fördervolumen:
1.036.000 €, Förderquote 62,5%

Herkunft der Gelder:
BMBF

Institution, welche Gelder vereinnahmt und ausgibt:
BiTS Hochschule