Biografie

Daniel F. Heuermann ist Professor für Wirtschaftswissenschaften an der University of Europe for Applied Sciences in Berlin. Darüber hinaus ist er Research Fellow am IZA in Bonn und Dozent im Studiengang Philosophy & Economics an der Universität Bayreuth. 

Daniel studierte Philosophy & Economics (B.A.) in Bayreuth und Development Economics (M.Phil.) an der University of Cambridge. In 2009 wurde er an der Universität Trier im Fach Volkswirtschaftslehre promoviert und schloss anschließend seine Habilitation im gleichen Fach an der Universität Regensburg ab. In 2017 vertrat er den Lehrstuhl für Internationale Ökonomie an der Universität Würzburg und von 2018 bis 2019 den Lehrstuhl für Empirische Makroökonomie und Regionalökonomie an der Universität Regensburg. Von 2009 bis 2012 war er als Politikberater in Berlin tätig und unterstützte die Bundesministerien und die Europäische Kommission bei der Ausgestaltung von sozial- und arbeitsmarktpolitischen Programmen und Maßnahmen auf nationaler und europäischer Ebene.  

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Regional- und Arbeitsmarktökonomie mit besonderem Schwerpunkt auf der Evaluation staatlicher Politikmaßnahmen. In der Lehre vertritt er vor allem die Kernfächer der Volkswirtschaftslehre (Mikroökonomie, Makroökonomie, Internationale Ökonomie, Finanzwissenschaft) sowie Quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften (Mathematik, Statistik, Stochastik).

Curriculum Vitae
Google Scholar